die-fussexperten.de

Skip to Main Content »

0 Artikel

Zur Kasse

Schuhe

Schuhe für jeden Fuß

Schuhe sind eine Fußbekleidung mit einer stets mit dem Oberteil verbundenen festen Unterlage aus Leder, Holz, Gummi oder Kunststoff, die primär dem Schutz der Fußsohle dient. (Wikipedia)

Den „Urschuh“ gab es nicht. In kälteren Regionen wurden Tierfelle um die Füße und Waden gewickelt um die Füße vor der Kälte zu schützen. Andere Völker in Nord- und Südamerika legten die Felle nur um die Füße zum sogenannten Fußsack, aus dem später der Mokassin entstand. In klimatisch wärmeren Regionen des Orients und Asiens,  dienten unter die Füße gebundene Sohlen aus Palmblättern als Schutz gegen den heißen Boden (frühe Vorläufer der Sandale).

Die Schuhe der Gletschermumie „Ötzi“ (Kupfersteinzeit, ca. 3359 - 3105 v.Chr.) zeigen einen speziell für Erfordernisse im Hochgebirge gemachten Schuh - der Schaft bestand aus Rindleder (die Haarseite zeigte als Schutz vor Feuchtigkeit nach außen), die Sohle bestand aus gut isolierendem Bärenfell mit der Haarseite nach innen, der Innenschuh war aus gedrillten und verzwirnten Grasschnüren aufgebaut (durch einen umlaufenden Lederriemen fest mit der Sohle verbunden), Schaftleder und Sohle wurden durch ein mittels Vorstichtechnik eingezogenes, umlaufendes Lederband gehalten (zwischen das Geflecht des Innenschuhs und dem Schaftleder war Heu gestopft, das als Polster und Isolierschicht diente) und an der Unterseite der Sohle verlief quer ein sich überkreuzender Lederstreifen (die älteste bekannte Profilsohle eines Schuhs) - verschlossen wurde der Schuh mit einem „Schnürsenkel“. (Quelle: http://infonaut.at/schuhe/geschichte.html)

Es gibt Schuhe in allen Variationen und mit den richtigen Schuhen am Fuß ist man immer einen Schritt voraus. Schuhe gut, alles gut!

Die wichtigsten und beliebtesten Arten und Modelle stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vor:

Stiefeletten

Schuhe für Einlagen

Hallux valgus Schuhe