die-fussexperten.de

Skip to Main Content »

0 Artikel

Zur Kasse

Fußtipps für den Winter

füsse bunt

Eingeengt, schlechte Luft und immer im Dunkeln. Das sind die Arbeitsbedingungen unserer Füße, gerade im Winter. Sie werden oft recht stiefmütterlich behandelt. Etwas mehr Aufmerksamkeit hätten sie schon verdient, schließlich tragen sie uns durch das ganze Leben. Es braucht gar nicht viel. Ein Fußbad, vielleicht mit Rosmarin. Abtragen der Hornhaut mit Bimsstein oder Hornhautfeile. Schneiden der Nägel und abschließend einmassieren einer belebenden oder wärmenden Creme.

Ein Hauptproblem im Winter sind kalte Füße.

Ursache dafür kann eine gestörte Durchblutung sein. Die wiederum kann durch Erkrankungen wie Diabetes und Arterienverkalkungen oder aber durch zur enge Schuhe oder Strümpfe verursacht sein. Kalte Füße stören unser gesamtes Wohlbefinden. Warme Füße sind dagegen ein Schlüssel zu Wohlbefinden und Ausdruck von Gesundheit. Sie schützen uns vor Erkältungen und stärken unser Immunsystem.

Was kann man tun?

  • Warm anziehen. Tragen Sie Strümpfe aus Baumwolle oder Wolle und wechseln Sie diese täglich
  • Tragen Sie Schuhe aus atmungsaktivem Material die bequem passen und die Durchblutung nicht behindern.
  • Verbessern Sie die Durchblutung mit Wechselfußbädern oder einem ansteigenden Fußbad.
  • Gönnen Sie sich eine wohltuende Fußmassage. Das aktiviert den Stoffwechsel, löst Blockaden und verbessert die Durchblutung.
  • Beginnen Sie mit regelmäßiger Fußgymnastik, das stärkt die Fußgewölbe, kräftigt die Muskulatur und regt die Durchblutung an.

Hier ein paar Beispielübungen:

  • Gehen auf den Zehenspitzen
  • im Sitzen: Heben und Senken der Fersen
  • einen Stift mit den Zehen greifen und aufheben
  • ein Blatt Papier mit den Füßen zusammenknüllen
  • einen Tennisball oder noch besser einen Igelball mit den Füßen hin und her rollen

Mit diesen Tipps bleiben Ihre Füße garantiert warm. Und denken Sie daran, warme Füße gehören zu unserem Wohlbefinden. Sie schützen vor Erkältungen und stärken das Immunsystem.